Du sollst nicht dein Skateboard zerlegen – Skaten in L.A.


In L.A. haben sich eine Handvoll der coolen Freak Skater gefunden. Die Hippies, Motorradfahrer und Gesichtshaar-Träger lassen die Anfänge des Skateboards, den Free Spirit der 60er Jahre, wieder aufleben. Los Angeles, 1961: Surfchampion Phil Edwards und Mickey Muñoz – wegen seiner Surfhaltung auch Manguste genannt – suchen einen Zeitvertreib für Tage, an denen Flaute oder Ebbe herrscht, und erfinden das Skateboard. Vierzig Jahre später cruist Patrick Melcher, dreiunddreißig, im Kielwasser seiner Vorreiter, und das am liebsten Downtown. Das Business-Viertel von L.A., wo sich im Schatten schicker Wolkenkratzer Armut und Drogen ausbreiten, ist sein ganz persönlicher Hotspot.

(Der ganze Artikel und Beitrag: Hier! Quelle Arte.tv)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter USA abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s